Ralf Neustadt Schmieranlagen
Ralf Neustadt Schmieranlagen
Ralf Neustadt Schmieranlagen
Ralf Neustadt Schmieranlagen

Trockenbandschmierung

Trockenbandschmierung

Die PTFE Technologie für die Bandschmierung

Damit wird ermöglicht, komplett auf den Einsatz von Wasser zu verzichten.

Mit dieser Lösung verlässt der Kunde den Weg von einer sogenannten fließenden (mit Wasser) zu einer  neuen sogenannten  „statischen“ Gleitschmierung,  da  TEFLON* auf der Oberfläche der Ketten  haften bleibt. Zusätzlich reduziert sich der Verbrauch in nicht zu unterschätzendem Maße.

DN-Gruppe GmbH  hat daher ein automatisches System entwickelt, welches die physikalischen Gegebenheiten dieses einmaligen Gleitmittels voll ausnutzt.

Das Medium wird von den Ketten, durch elektrostatisches „ANHAFTEN“, mitgenommen und entsprechend verteilt, da es sich zwischen Gleitschiene und der Transportkette befindet. Diese Schienen werden sowohl bei einzelnen, wie auch bei nebeneinander liegenden Transportketten eingesetzt

VORTEILE

  • Stark haftend, stark penetrierend, niedriger Reibungskoeffizient, trockener Gleitfilm
  • Komplette „TROCKENSCHMIERUNG“ ohne Wasser, sauber, geruchlos, farblos… 
  • Schmiermittel  registriert in Klasse H1 durch NSF - Lebensmitteltauglich (FOOD-GRADE)
  • Keine ökologische Umweltschädigung, Verwendung von kleinsten Produktmengen,
  • Verhinderung von Bakterien- sowie Schwammbildung,   keine Schaumbildung, 
  • Verhinderung von Staubhaftung – erhöhte Produkteffizienz,  weniger Abfall
  • Keine  Verschmutzung,  Schutz  gegen  Rostbildung  und  keine Oxydation,
  • Garantie konstanter Schmierung, Verhinderung von nassen und rutschigen Böden
  • Lebensdauer-Verlängerung der Transportketten  
  • Lärmpegelreduzierung, geringere Stromaufnahme der Antriebsmotoren,
  • Reduzierter Reibungswiderstand, größere Stabilität der transportierten Gebinde,
  •  stark reduzierte, betriebsabhängige Reinigung

Das Produkt ist bestens geeignet für Kunststoffketten und kann auch zur Schmierung von V2A Ketten verwendet werden. In Kombination mit Glasflaschen entsteht ein Schmutzfilm durch Gleitwärmebildung (Graphitanteil im Glas), der durch regelmäßige Reinigung beseitigt wird.

Das Reinigungsregime richtet sich grundlegend nach den betrieblichen Verhältnissen und Umwelteinflüssen. Unter Umständen in extremen Fällen sind automatische Reinigungssysteme erforderlich, die auch von uns, für den speziellen Anwendungsfall, bereitgestellt werden. 

Die PTFE Technologie für die Lagerschmierung

Die Schmierwirkung wird nicht durch das Öl als Trägermedium, sondern durch die damit beförderten PTFE Partikel erreicht.

Der DN Schmierstoff weist nicht nur die geringsten Verbrauchswerte auf, sondern er hat noch den zusätzlichen Vorteil, dass mit derselben Technologie (aber in getrennten Kreisen) die vertikal montierten Lager der Transporteure mit geschmiert werden können. Normal benötigt ein Lager 2 cm³ Schmierstoff/ 100Bh. Praktisch benötigen 500 Lager 50 kg Fett/ Jahr mit 5.000 Betriebsstunden. Wir dosieren den Partikel- PTFE- Schmierstoff nach der Erstbefüllung mit 0,03 cm³ / 10 Bh. Somit werden 0,3 cm³ / Lager in 100 Bh benötigt. Bei Verwendung des Partikelschmierstoffes sind es 7-8 kg/ Liter für 500 Lager in 5.000 Betriebsstunden.

Verbrauchsberechnungsvergleich der verfügbaren Bandschmiersysteme nach praktischen Parametern

Wir setzen hier die Verbrauchsmengen der jetzt neu installierten Systeme an.

Ältere Nassbandschmiersysteme, mit nicht detaillierten Kreisen, verbrauchen nochmals mehr Bandschmiermittel.    

 

 

Nassbandschmierung

Semidry

DN Partikel PTFE

Auftragsart / Kette

Düsen außen

Düsen außen und innen

Dosierventile außen und innen

Anzahl Düsen/ Kette

0,8

1,2

2,5

Abgabe / Düse Ventil

5 l / Stunde                        = 5.000 cm³

3 l / Stunde                      = 3.000 cm³

                                        =   0,10 cm³

Auslastung Düse/ Bh

70%  =  3,5 l                      = 3.500 cm³

0,09%                              =        3 cm³

100%                               =   0,10 cm³

x Wert Kette/ Bh

3.500 cm³  x 0,8                = 2.800 cm³

3 cm³  x 1,2                     =    3,6 cm ³

0,10 cm³ x 2,5                 =   0,25 cm³

x Kettenmenge

x 100 = 280.000 cm³         =         280 l

x 100    = 360 cm³         =       0,360 l

x 100                               = 25,00 cm³

x Bh/ Jahr

x 3000Bh       =  840.000 l     = 840 m³(t)

x 3000Bh   =   1.100 l     =   1,1 m³(t)

x 3000Bh =  75.000 cm³ =      75 l

Konzentrat

0,1-0,3%   = 840 kg – 2.500 kg

keines

keines

Menge Inbetriebnahme

kein Extraverbrauch

+ 50 L

+ 30 l

Vergleich Verbrauch

großer zu kleiner Menge

840 m³(t) = 100%

1,1 m³(t)  =  0,13% von 840m³(t)

0,075m³/ t  = 0,009%  von 840 m³(t)

Vergleich Verbrauch

kleiner zu großer Menge

840 m³(t) = 1.100.000 % von 0,075m³(t)

             =  11.200 fache Mehrverbrauch

1.1 m³(t) =  1500% von 0,075 m³(t)

               = 14-fache Mehrverbrauch

0,075 m³(t) = 100%

                   = 1-facher Verbrauch

Tendenz Verbrauch

gleichbleibend

geringfügig weniger

bis zu 25% weniger

Bh = Betriebsstunde